Völker und Nationen

Timothy Ryan Gutierrez: Der Hacker, der Obama bedrohte

Timothy Ryan Gutierrez: Der Hacker, der Obama bedrohte

Der folgende Artikel über Timothy Ryan Gutierrez ist ein Auszug aus Mel Aytons Hunting the President: Bedrohungen, Verschwörungen und Attentate - Von FDR bis Obama.


Der einundzwanzigjährige Texaner Timothy Ryan Gutierrez hat sich 2009 in die Websites des US-Verteidigungsministeriums und des FBI gehackt. "Ich wollte sehen, was wirklich los ist", sagte er. „Es müssen 500 Hektar Verschlüsselungsdaten durchlaufen werden, aber ich habe einen Beleg gefunden. Es gibt immer eine Lücke. “Gutierrez sagte, er hätte nicht gedacht, dass das FBI die E-Mail-Nachricht, die er in seinem System hinterlassen hatte, tatsächlich finden würde.

Anfang des Jahres hatte Gutierrez eine E-Mail an das Büro des FBI in Washington gesendet und angekündigt: „Ich werde den neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ermorden. PS: Sie haben 48 Stunden Zeit, um das zu verhindern. «Eine zweite E-Mail drohte, die Mall of America in Minnesota in die Luft zu jagen. Gutierrez sagte, er habe auch vierzig Pfund Sprengstoff auf sieben Autos außerhalb des Einkaufszentrums gebracht. "Viel Glück, danke und Gott segne dich, du weißt, dass die Ruhezeit verschwendet wird", schrieb er. Der riesige Parkplatz der Mall of America wurde nach Bomben durchsucht.

Als Gutierrez, der bei seinem Bruder in Cortez, Colorado, war, aufgespürt wurde, wurde er von FBI-Agenten und zwei Cortez-Polizisten interviewt. Obwohl beide Drohungen ernst genommen wurden, wurde Gutierrez zu diesem Zeitpunkt noch nicht festgenommen. Ein paar Wochen später, nachdem die Ermittler ausreichende Beweise gegen ihn zusammengestellt hatten, wurde ein Haftbefehl gegen ihn ausgestellt und er stellte sich.

Gutierrez sagte, die Drohung gegen Obama sei nur ein Streich. "Ich bin nicht sauer, dass er Präsident wird, aber er tut nicht das, was er versprochen hat", sagte er. „Er tut nichts für die Unterschicht - nur für die Mittel- und Oberschicht. Medikamente nehmen zu, nicht ab und Arbeitsplätze gehen verloren. Seine Aktionen werden ihn in Schwierigkeiten bringen. “

Im Mai 2009 bekannte sich Gutiérrez schuldig, "eine Mitteilung übermittelt" zu haben und drohte, Präsident Obama zu töten und die Mall of America in Minneapolis in die Luft zu sprengen. Gutierrez wurde zu vier Jahren auf Bewährung verurteilt, die ersten zehn Monate in Haft mit elektronischer Überwachung. Der Richter befahl ihm, bei seiner Mutter in Andrews, Texas, zu wohnen, und befahl ihm, sich vom Internet fernzuhalten, nur um Arbeit zu suchen.


Schau das Video: Andrews Man Accused of Threatening to Kill the President (Dezember 2020).